Petra Wittman, Klavier

 

 

Qualifikation: Studium am Konservatorium Augsburg und Musikhochschule München.

 

Abschlüsse:     staatlich geprüfte Klavierlehrerin und Diplommusiklehrerin

                      

Betätigungsfelder:

Einzelunterricht mit Schülern ab 5 Jahren;

Korrepetition im Rahmen der Vortragsabende, bei Prüfungen, Wettbewerben, Auswahlvorspielen;

Erarbeitung von Prüfungsstücken, z.B. musisches Gymnasium, Abitur;

 

Ich bin seit über 20 Jahren Klavierpädagogin an der Sing-und Musikschule Mozartstadt Augsburg.

Musik zu machen bedeutet mir sehr viel, mehr noch als Musik zu hören.

Wenn ich am Klavier sitze, komme ich zur Ruhe, ich kann mich entspannen, meine Gedanken hören auf zu kreisen, die Konzentration ist völlig auf meinen Körper gerichtet, meine Arme , Hände, Finger, meine Füße.

Ich liebe es, zu spüren, wie sich die Taste anfühlt, wie sie sich im Verlauf der Einspielübungen immer besser anfühlt, meine Finger schneller werden, die Sprünge geschmeidiger. Ich gebe mich den Klängen hin, der Bewegung, die mein Körper dazu machen möchte. Alles beginnt zu schwingen.

Nach einer gewissen Zeit ( je nach Schwierigkeitsgrad länger oder kürzer ) finden meine Finger selber den Weg zur richtigen Taste und ich kann mich an den Melodien und Harmonien erfreuen.

Diese große Freude, diese Begeisterung, die mich nie losgelassen hat und mir in manchen schwierigen Stunden eine wunderbare Hilfe war, möchte ich gerne meinen Schülern vermitteln.

Mein Hauptanliegen ist es, sie so zu motivieren, dass sie getragen werden auf dem manchmal steinigen und anstrengenden Weg des Übens. Dass sie sich der Belohnung sicher werden dürfen und erkennen dürfen, wie wertvoll es ist, sich „durchzubeißen“.  Gerne gebe ich dazu individuelle Hilfestellung.

Musik ist ein Geheimnis und gemeinsam tauchen wir darin ein.

 

Petra Wittmann

Ich bin seit über 20 Jahren Klavierpädagogin an der Sing-und Musikschule Mozartstadt Augsburg.

Musik zu machen bedeutet mir sehr viel, mehr noch als Musik zu hören.

Wenn ich am Klavier sitze, komme ich zur Ruhe, ich kann mich entspannen, meine Gedanken hören auf zu kreisen, die Konzentration ist völlig auf meinen Körper gerichtet, meine Arme , Hände, Finger, meine Füße.

Ich liebe es, zu spüren, wie sich die Taste anfühlt, wie sie sich im Verlauf der Einspielübungen immer besser anfühlt, meine Finger schneller werden, die Sprünge geschmeidiger. Ich gebe mich den Klängen hin, der Bewegung, die mein Körper dazu machen möchte. Alles beginnt zu schwingen.

Nach einer gewissen Zeit ( je nach Schwierigkeitsgrad länger oder kürzer ) finden meine Finger selber den Weg zur richtigen Taste und ich kann mich an den Melodien und Harmonien erfreuen.

Diese große Freude, diese Begeisterung, die mich nie losgelassen hat und mir in manchen schwierigen Stunden eine wunderbare Hilfe war, möchte ich gerne meinen Schülern vermitteln.

Mein Hauptanliegen ist es, sie so zu motivieren, dass sie getragen werden auf dem manchmal steinigen und anstrengenden Weg des Übens. Dass sie sich der Belohnung sicher werden dürfen und erkennen dürfen, wie wertvoll es ist, sich „durchzubeißen“.  Gerne gebe ich dazu individuelle Hilfestellung.

Musik ist ein Geheimnis und gemeinsam tauchen wir darin ein.