Musikalische Ausbildung

 

Die „Sing- und Musikschule Mozartstadt Augsburg “ ist eine Unterrichts- und Bildungseinrichtung der Stadt Augsburg und mit ca. 3100 Schülerinnen und Schülern eine der größten Musikschulen in Bayern.

Die SuMMA ist ein Ort des musikalischen und persönlichen Lernens und des Miteinander-Musizierens für ALLE.

Die Schülerinnen und Schüler lernen verschiedenste Instrumente von Akkordeon bis Violine, besuchen nach der Eltern-Kind-Gruppe Kinderkurse wie Musikalische Früherziehung oder Musikalischen Grundausbildung, singen in den Singklassen, Kinderchören, im Jugendchor oder im Konzertchor Augustana, spielen in den verschiedenen Ensembles wie etwa den Streicher-Kids, dem Vororchester, dem Jugend-Sinfonieorchester, dem Inklusionsorchester, den Rockbands oder der Big-Band. Angebote für Seniorinnen und Senioren runden dieses breite Spektrum ab.

Der Unterricht dient in erster Linie Schülerinnen und Schülern, die kein musikalisches Berufsziel anstreben, soll aber auch die Grundlagen für eine spätere musikalische Berufsausbildung schaffen.

Wesentliches Merkmal unserer Arbeit ist die Erreichbarkeit unseres Angebotes und die Teilhabe für ALLE (Inklusive Musikschule) sowie die Vernetzung und Zusammenarbeit mit Augsburger Kultur- und Bildungsträgern und Institutionen.

So ist die SuMMA in zahlreichen Kooperationen mit Schulen am Vor- und Nachmittag mit ihrem Angebot vertreten (aktuell an 16 Grundschulen).

 

Die SuMMA wurde im Jahre 1905 als eine der ersten städtischen Singschulen gegründet. Seit 1953 findet auch Unterricht im Instrumentalbereich statt.

Durch zahlreiche Konzerte, nationale und internationale Konzertreisen (bis in die USA) und viele Preisträger bei den verschiedensten Wettbewerben beweist die SuMMA immer wieder ihre Bedeutung als wichtige kulturelle Einrichtung der Stadt Augsburg.

 

Lehrerkollegium und Verwaltung der Sing- und Musikschule vor dem Zeughaus.