​Corona Informationen

​Hygiene- und Schutzmaßnahmen
der Sing- und Musikschule Mozartstadt Augsburg
Stand: 09.06.2021

•    Es gelten grundsätzlich alle Vorgaben der jeweils gültigen Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung und des jeweils aktuellen SuMMA-Schutz- und Hygienekonzepts.
•    Für den Aufenthalt in unseren Räumen gilt die Einhaltung der üblichen (Nießetikette, Handreinigung, usw.) sowie die jeweils geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen (Mindestabstände, Maskenpflicht, Laufwege, Benutzung des Lifts, Beschilderungen, Desinfektion, Raumreinigung, …).
•    Lehrkräfte müssen eine medizinische Maske tragen, Schüler*innen ab dem 16. Geburtstag eine FFP2-Maske. Schüler*innen zwischen 6 und 16 Jahren müssen eine medizinische Maske tragen. Bis zum sechsten Geburtstag sind die Schüler*innen von der Maskenpflicht befreit.
Diese Pflichten entfallen nur, soweit und solange das aktive Musizieren eine Maskenpflicht nicht zulässt.
•    Der Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen in geschlossenen Räumen sowie im Freien ist unbedingt einzuhalten.
•    Auch im Unterrichtsraum gilt die Einhaltung der Abstandsregeln.
•    Während des Singens und Musizierens mit Blasinstrumenten wird ein erweiterter Mindestabstand von 2,0 Metern eingehalten.
•    Für den Unterricht gilt generell keine Personenbegrenzung. Die Teilnehmer*innenzahl errechnet sich aus der Größe des zur Verfügung stehenden Raumes unter Berücksichtigung der einzuhaltenden Abstände.
•    Bei der Nutzung der Unterrichtsräume wird sichergestellt, dass die maximal zulässige Personenzahl (definiert durch die einzuhaltenden Abstände) nicht überschritten wird.
•    Zum Unterricht kommen die Schüler*innen allein oder mit maximal einer Begleitperson zum Bringen und Abholen; nur wenn es pädagogisch dringend erforderlich ist, darf die Begleitperson mit in den Unterrichtsraum.
•    Der Aufenthalt in den Musikschulräumlichkeiten ist nur auf den notwendigen Unterrichtszeitraum beschränkt (kein Warte- oder Hausaufgabenbereich möglich).
•    Nach dem Betreten des Gebäudes sind unverzüglich die Toiletten aufzusuchen und die Hände gründlich zu waschen, alternativ können auch die in den Unterrichtsräumen vorhandenen Waschbecken benutzt werden.
•    Die Laufrichtungen, die Benutzung des Lifts, sowie alle Schilder und Markierungen sind unbedingt zu beachten.
•    Personen, auf die mindestens eines der folgenden Merkmale zutrifft, haben Zutrittsverbot zu unseren Räumen:
•    positiv auf SARS-CoV-2 getestet oder als positiv eingestuft bis zum Nachweis eines negativen Tests (i. d. R. durch den AMD),
•    vom Gesundheitsamt aus anderen Gründen (z. B. als Kontaktperson Kat. I) angeordnete Quarantäne für die jeweilige Dauer,
•    Personen mit Kontakt zu COVID-19-Fällen in den letzten 14 Tagen
•    Personen mit COVID-19-assoziierten Symptomen (akute, unspezifische Allgemeinsymptome, Geruchs- und Geschmacksverlust, respiratorische Symptome jeglicher Schwere).
•    nach Rückkehr aus einem Risikogebiet entsprechend den aktuell geltenden Regelungen
•    Auch anderweitig erkrankten Schüler*innen ist die Teilnahme am Präsenzunterricht nicht gestattet. Die Lehrkraft ist verpflichtet, bei Erkältungssymptomen von Schüler*innen den Unterricht nicht zu erteilen.
•    Sollten Teilnehmer*innen während des Unterrichts für eine Infektion mit SARS-CoV-2 typische Symptome entwickeln, haben sie umgehend den Unterrichtsort zu verlassen.
Bei Minderjährigen erfolgt eine sofortige Kontaktreduzierung unter Wahrung der Aufsichtspflicht, die Eltern/Erziehungsberechtigte werden umgehend verständigt.
Die zuständige Lehrkraft informiert umgehend die Schulleitung.
•    Die Schüler*innen treten in den Unterrichtsraum nur nach Aufforderung durch die Lehrkraft ein, wenn der/die vorherige Schüler*in den Raum verlassen haben. Jeglicher Körperkontakt (Händeschütteln, Hilfestellungen/Korrekturen im Unterricht) ist untersagt.
•    Der Austausch von Instrumenten, Bögen, Mundstücken, etc. ist nicht gestattet.
•    Das Einstimmen von Instrumenten muss unter besonderen Schutzmaßnahmen erfolgen.
•    Für alle Blasinstrumente gelten eigene Vorgaben besonders für den Umgang mit Kondenswasser und das „Ausblasen“.
•    Alle stationären Instrumente werden nach jedem*r Schüler*in durch die Lehrkraft desinfiziert. Daher wird es zu kleineren Verzögerungen zwischen den Unterrichtseinheiten kommen.
•    Alle wichtigen Türen (z.B. WC-Außentüre) werden dauergeöffnet sein.
•    In der jeweiligen WC-Einheit (Damen/Herren) darf sich nur die jeweils vorgeschriebene Anzahl an Personen aufhalten; die Regelung erfolgt durch Frei- und Besetzt-Schilder an den WC-Außentüren. Gesperrte Bereiche bitte nicht benutzen.
•    Beachten Sie bitte, dass der Parteiverkehr in unseren Verwaltungsbüros immer noch eingeschränkt ist. Sie erreichen uns telefonisch zu unseren Bürozeiten (Mo-Do von 8:00 -12:15 Uhr und 13:15-15:15 Uhr) sowie über E-Mail oder Post.

Bei Fragen zum aktuell geltenden Schutz- und Hygienekonzept wenden Sie sich bitte an die Schulleitung. Das Konzept liegt zur Einsicht vor.
Ihr SuMMA-Team

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.